Porsche 356 America Roadster

Ein seltener Rennwagen für den amerikanischen Markt.

Für den amerikanischen Markt vorbestimmt entstand der Porsche 356 America Roadster. Das Chassis des Porsche 356 America Roadster entstammte dem Porsche 356 Cabrio. Die Karosserie des offenen Zweisitzers wurde aus Aluminium gefertigt. Hergestellt wurde die Karosserie des America Roadster bei Erich Heuer in Weiden in der Oberpfalz. Allerdings ging Erich Heuer nach nur 16 fertiggestellten America Roadstern in Konkurs.

Dennoch entstanden insgesamt drei Bauserien. Die erste Serie ist an den hohen, gerundeten Radausschnitten und gleichzeitig niedrigen Stoßstangen gut zu erkennen. Die ersten Fahrzeuge dieser Serie hatten nur einen Grill auf der Motorhaube, die nachfolgenden hingegen zwei Grillöffnungen. Die zweite Serie hatte eckigere Radausschnitte, ein niedrigeres Heck, höher montierte Stoßstangen und eine längere Motorhaube. Zudem ein vollsynchronisiertes Getriebe. Die dritte Serie besteht aus nur einem Fahrzeug. Dieser 356 America Roadster wurde mit den Radausschnitten des Serien 356er und einer fest montierten einteiligen Frontscheibe gebaut. Im Gegensatz zu den anderen 15 gebauten Porsche 356 America Roadster wurde dieses letzte Fahrzeug mit einer Ganzstahlkarosserie versehen.

Der Porsche 356 America Roadster wurde als Rennwagen angesehen. Der Fahrgastraum war entsprechend einfach gehalten und dem Leichtbau verschrieben. Dieser Roadster brachte gerade einmal 605 kg auf die Waage. Dem gegenüber stand ein 70 PS starker 1500 S Motor. Weitere Extras wie leichtere Sportsitze aus Aluminium, eine kleine Frontscheibe, stärke Bremse, Schutzgitter für die Scheinwerfer und Ledergurte für die Motorhaube waren für den Renneinsatz angedacht. Der Porsche 356 America Roadster gilt als Vorgänger des Porsche 356 Speedster.

Gleich mehrere Porsche 356 America Roadster wurden über viele Jahre hinweg von uns betreut. Das Exemplar des Porsche Museums wurde u.a. 1998 bei der Targa Tasmania  mit der Fahrerpaarung Klaus Bischof und Hermann Rüttger eingesetzt.